fueller
zirkel
taschenrechner
slogan
Beratungsangebot



Unsere Beratungslehrerinnen sind Frau Beckers und Frau Tremblau.

Die Angebote der Beratung sollen dem allgemeinen Wohlbefinden aller an Schule Beteiligten dienen; sie richtet sich also an Schülerinnen, Eltern, Lehrer und Lehrerinnen.
Die Beratung findet auf freiwilliger Basis statt und ist in ihrem Wesen lösungsoffen und vertraulich. Grundsätzlich ist das Beratungsangebot für alle Gesprächsanliegen offen. Die Inhalte der Beratungsgespräche beziehen sich auf schulische, familiäre oder ganz persönliche Anliegen. In vertraulichen Gesprächen unterstützen wir den Ratsuchenden dabei, eigene Lösungen oder Sichtweisen für sein Problem zu entwickeln.
Alle Beratungsgespräche erfolgen grundsätzlich nach Terminvereinbarung. Falls eine Schülerin einen Termin vereinbaren möchte, kann sie Frau Beckers oder Frau Tremblau (z.B.am Lehrerzimmer oder nach dem Unterricht) ansprechen. Termine sollten in der Regel außerhalb der Unterrichtszeit, also z.B. in einer 7. Stunde oder am Nachmittag, liegen. Die große Pause steht für Terminvereinbarungen, nicht aber für Gespräche zur Verfügung. Eltern bitten wir um eine telefonische oder persönliche Terminvereinbarung.
Eine Befürchtung soll zum Schluss noch ausgeräumt werden: Selbstverständlich haben die Gespräche bei einer Beratungslehrerin keinen Einfluss auf die Schulnoten.
Neben diesen Beratungsgesprächen gehören auch die Planung und Durchführung von Informationsveranstaltungen zur Präventionsarbeit und zu entwicklungsrelevanten Themen für Schülerinnen und Eltern zu unserem Angebot.