Gottesdienst zum Thema „Stolpersteine“

Heute fand in der St. Maria Magdalena Kirche ein besonderer Gottesdienst unter der Leitung von Pfarrer Arndt Thielen und Pfarrerin Sabine Heimann statt, der sich ganz den aktuellen Problemen von Jugendlichen widmete. Mit ihren Religionslehrern Herrn Möller und Frau Bauhuis hatten die Klasse 9b und der evangelischen Religionskurs der Jahrgangsstufe 9 dafür ein besonderes Konzept entwickelt, bei dem Jugendliche selbst aktiv werden und ihre Sorgen und Nöte teilen konnten: Eine Mauer aus Stolpersteinen entstand vor dem Altar.

Im Rahmen des Gottesdienstes wurden verschiedene Themen angesprochen, die Jugendliche aktuell beschäftigen. Dazu gehörten beispielsweise Mobbing, Selbstzweifel und die Suche nach Identität, aber auch aktuelle Probleme der Weltpolitik wie Klimawandel und Kriege. Die Pfarrerin betonte, dass es wichtig sei, über diese Themen offen zu sprechen und sich gegenseitig zu unterstützen.

In der Predigt sprach sie über die Bedeutung von Gottes Liebe und Vergebung in schwierigen Situationen. Sie ermutigte die Jugendlichen, sich an Gott zu wenden und ihm ihre Sorgen anzuvertrauen.

Ein besonderer Höhepunkt des Gottesdienstes war die Verabschiedung von Frau Cladder. Seit 1980, also seit 43 Jahren, arbeitet Frau Cladder nun schon an der Liebfrauenschule, zunächst am Berufskolleg, dann ab 1994, unterrichtete sie auch bei uns an der Realschule. Lange Jahre war sie in beiden Schulen tätig, hat unzählige Unterrichtsstunden in Textilgestaltung gegeben und so manche Schulfeier mit ihren Hauswirtschaftsklassen auch zu einem kulinarischen Erlebnis gemacht.

Als Dankeschön für ihr Engagement überreichten die Schülersprecherinnen ihr eine Patchwork-Tasche, die von allen Klassen der LFS gemeinsam gestaltet wurde.

Wir wünschen Frau Cladder alles Gute für Ihren Ruhestand.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner